Mit softgarden in die Top Ten des Potentialpark-Rankings

Der demografische Wandel heizt zunehmend den „War for Talents“ an und macht die Karriereseiten von Firmen zur sensiblen Schnittstelle zwischen Bewerbern und Unternehmen. Benutzerfreundlichkeit und hohe Funktionalität des Bewerbungsprozesses sind demzufolge essentiell, um keinen Bewerber zu verlieren, noch bevor er den ersten Schritt erfolgreich abgeschlossen hat. Genau diese sogenannte Candidate Experience hat softgarden mit taloom optimiert und als Opinion-Leader zum Thema etabliert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Zwei unserer Kunden belegen die vorderen Plätze der Apollo Studie von Potentialpark.


Candidate Experience – Bewerber ans Ziel führen

Die Karrierewebsites von Unternehmen werden immer umfangreicher. Vor allem in einer komplexen Informationsumgebung müssen sich Kandidaten mühelos auf der Karriereseite zurechtfinden und jederzeit schnell ans Ziel gelangen – der erfolgreich abgeschickten Online-Bewerbung. Dieses nach Angaben der Apollo-Studie von Potentialpark wichtigste Kriterium für die gut organisierte Nutzerführung im Online-Bewerbungsprozess, wird jedoch von zahlreichen Anbietern unterschiedlicher E-Recruiting Systeme weitestgehend vernachlässigt. Schwache Funktionalität, lieblose Gestaltung ohne Rücksicht auf das Corporate Design und mangelhafte Informationen schrecken nicht nur motivierte Bewerber ab, sondern schädigen auch die Employer Brand der Firma. „Stolpersteine beim Erstkontakt mit einer Firma sprechen sich herum, da ist der gute Ruf schnell ruiniert.“ gibt Michael von Roeder, CEO von softgarden und erfahrener Usability-Experte, zu bedenken.

Eine detaillierte Übersicht der Ergebnisse finden sie auf Spiegel-Online.

Lesen Sie hier die Success Story über die Candidate Experience.

Antworten