Recruiting: Die wichtigste olympische Disziplin…

“Höher, schneller, weiter…!” Aktuell ist das bei den Olympischen Spielen in London wieder zu bestaunen. Topathleten aus der ganzen Welt trainieren das ganze Jahr nur für diesen Wettkampf…einige um “dabei zu sein” und andere, um auf dem Treppchen stehen zu können!

Die Olympischen Spiele sind ein Mythos auf der einen Seite und ein Event mit alltäglichen Herausforderungen auf der anderen….Zeit, dass das Recruiting von dieser Erfolgsgeschichte etwas lernt! “Geht nicht!” sagen Sie?…und ob! 😉

Ihr Employer Branding
Jeder Schüler stellt sich beim Sportunterricht mindestens einmal vor, bei den Olympischen Spielen dabei zu sein. Können Sie sich an so einen Moment noch erinnern?
Olympia zeigt, welche Kraft in einer Marke stecken kann. Im Recruiting ist es Ihre Employer Brand, die Sie so attraktiv wie nur möglich kommunizieren. Seien Sie in Ihrer Branche nicht irgendeine Option, sondern, das, worauf sich Ihre Kandidaten seit langem vorbereiten!

Die Herausforderung des Jobs muss die größte Motivation sein
Die Topathleten trainieren ihre Sportart mit einer innigen Überzeugung und dem Bestreben sich darin zu messen und am Ende als Sieger nach Hause zu gehen.
Diese Passion und dieser Kampfgeist zeigen, wie wichtig es ist, einen motivierten Kandidaten einzustellen. Die Kandidaten sollten in erster Linie für den Job hochmotiviert sein und nicht für den Ruhm oder die Bezahlung. Für den Marathon möchten Sie als verantwortlicher Trainer ja auch einen exzellenten Marathonläufer, der gerne läuft und keinen, der nur von Ruhm träumt.

Den Prozess fair und transparent gestalten
Die Teilnahmeregeln für die Olympischen Spiele sind allen Athleten klar und anhand von konkreten Messzahlen nachvollziehbar. Damit ist die Auswahl der Olympioniken transparent und fair.
Im Recruiting ist das nicht immer der Fall. Manchmal bricht der Recruitingprozess für den Kandidaten ohne Vorwarnung oder geschweige denn Begründung einfach ab. Das schadet in jedem Fall Ihrer Recruiting Experience. Dabei lassen sich Recruitingprozesse mit einer professionellen Recruitingsoftware zuverlässig und transparent steuern. Wenn Sie nur die besten Kandidaten anlocken wollen, müssen Sie sie auch dementsprechend behandeln.

Recruiting Erfolge und Misserfolge haben einen entscheidenden Einfluss auf das gesamte Unternehmen
Auch vor Negativbeispielen machen die Olympischen Spiele nicht halt. Die beauftragte Sicherheitsfirma konnte nur gut ein drittel der geforderten Sicherheitsleuten rekrutieren. Damit tat sich ein riesiges Problem für die gesamte Veranstaltung auf. Auf die Sicherheitsfirma kommen nun Strafzahlungen bis zu 50 Mio. Pfund zu.
Aber auch hier können Recruiter vieles lernen. Wenn die time-to-hire zu lang ist, kann das ein empfindlicher und teurer Schlag für das gesamte Unternehmen sein. Daher sollte das Recruiting in einem Unternehmen eine herausragende Stellung haben und die bestmögliche personelle und technische Unterstützung bekommen!

Einige Leser werden nun vielleicht mit dem Kopf schütteln und sagen, “Das kann man nicht vergleichen!” etc… Wir möchten Sie auch nicht dazu antreiben mit Ihren Kandidaten für Olympia zu trainieren 😉 Wir möchten Sie aber dafür sensibilisieren, dass sie bemüht sein sollten, keine Option sondern eine Institution in Ihrer Branche zu werden, sonst tut es jemand anderes! Denn eines verbindet viele Olympioniken, Recruiter und Kandidaten. Viele von ihnen sind sehr ehrgeizig, lieben es herausgefordert zu werden und Höchstleistung zu zeigen. Wer auf dem Treppchen stehen darf, entscheidet dann allein der Wettbewerb…

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Antworten