Recruiting, Personalbeschaffung und -auswahl – Argumente für eine umfassende Software-Lösung

Argumente für eine umfassende Recruiting Software

Ob akut oder erst in 6 Monaten, irgendwann kommt jedes Unternehmen an den Punkt, an dem neue Mitarbeiter gesucht werden. Insbesondere bei kleineren Unternehmen muss es dann ganz schnell gehen, damit keine Lücke entsteht, die nicht gefüllt werden kann. Aber sind wir einmal ehrlich, von einem strukturierten Recruitingprozess sind diese Unternehmen meist weit entfernt und dann passieren nicht selten Fauxpas, die Kandidaten verschrecken, Kollegen frustrieren oder Vorgesetzte unzufrieden stimmen. Schnell der richtige neue Mitarbeiter wird so leider nicht gefunden, ganz zu schweigen von den Kosten, die (unnötigerweise) entstehen.

Verbesserungsvorschläge werden meist abgewiesen, vor allem, wenn sie den Einsatz einer Software-Lösung beinhalten. So etwas brauchen wir nicht, so viel Bedarf haben wir nun auch nicht oder bisher ging es doch auch irgendwie mit Excel und Outlook, lauten dann gerne die Ausreden, warum alles beim Alten bleiben soll. Dabei ist gerade kleinen Unternehmen nicht bewusst, welche Vorteile der Einsatz einer Recruiting Software bietet.

Professionelle Personalbeschaffung dank Recruiting Software

Es ist ein Trugschluss, dass eine Recruiting Software nur für große Unternehmen mit einem hohen Rekrutierungsbedarf sinnvoll ist. Ganz im Gegenteil, gerade kleine Unternehmen, bei denen jeder Mitarbeiter zählt und Fehlbesetzungen viel stärker ins Gewicht fallen als bei großen Konzernen, sollten besonderen Wert auf professionelles und effektives Handeln während des Bewerbungsprozesses legen. Eine Recruiting Software bringt dank Automatismen und bereits fertig modellierter Prozesse Professionalität in das Bewerbungsverfahren. Das ist nicht nur für ein positives Employer Branding wichtig, sondern für die gesamte Außendarstellung des Unternehmens. Webbasierte SaaS Lösungen sind zudem sofort in vollem Funktionsumfang nutzbar, ohne dass Setupkosten anfallen oder langwierige Implementierungsphasen vonnöten sind.

Die Vorteile einer Recruiting Software

Die Online-Bewerbung ist schnell und einfach
Top Talente sind ein knappes Gut auf dem Arbeitsmarkt und die wenigen, die verfügbar sind, bewerben sich tendenziell eher bei den Big Playern als bei kleineren und weniger bekannten Unternehmen. Umso wichtiger ist es, dass sich Bewerber schnell und mit wenigen Klicks und Umwegen bei Ihnen bewerben können. Mit einer Recruiting Software profitieren Sie automatisch von Highlights wie dem leichten Auffinden Ihrer Jobs auf Ihrer gebrandeten (!) Karriereseite, einer reibungslosen Online-Bewerbung samt Importfunktionen von Lebenslaufdaten aus XING und LinkedIn sowie automatischen Empfangsbestätigungen auf die eingegangene Bewerbung.

Die Reichweite von Social Media voll auskosten
Wem Anzeigenschaltungen auf den großen Stellenbörsen zu kostenintensiv sind, muss nicht auf große Reichweiten seiner Jobs verzichten. Eine umfassende Recruiting Software stattet die Stellenanzeigen standardmäßig mit Share-Buttons aus, über die die Jobs auf allen gängigen sozialen Netzwerken geteilt und weiterempfohlen werden können. Die große Reichweite von Facebook, LinkedIn, Twitter & Co. ist kostenlos verfügbar und das Posten in den Netzwerken verleiht dem Job eine persönlichere Note, die Kandidaten eher dazu bringen, sich darauf zu bewerben. softgarden bietet zudem ein eigenes Stellenmarkt-Widget für Facebook, mit dem Sie alle Ihre Stellenanzeigen automatisch auf Ihrer Corporate Facebook Page veröffentlichen können.

Das Recruiting wird mess- und kalkulierbar
Welche Schaltungskanäle sind für welche Jobs sinnvoll? Über welche Kanäle bekommen wir die meisten Bewerbungen und über welche die besten? Wie lange dauert es, bis wir ein neues Teammitglied eingestellt haben? An welchen Stellen dauert der Prozess am längsten, wo hängt er? Das sind Fragen, die viele Personalabteilungen nicht beantworten können, weil ihnen die dazu notwendigen Daten und Auswertungen fehlen. Mit einer Recruiting Software lassen sich all diese Daten erfassen und auswerten. Und zwar ganz automatisch, ohne dass Sie tätig werden müssen. Sie haben Ihren Recruitingprozess damit immer im Blick und können jederzeit handeln, wenn Sie merken, dass es irgendwo stockt. Für alle zukünftigen Stellenausschreibungen können Sie genau beurteilen, für welche Kanäle Sie ihr Budget einsetzen und welche Sie sich besser sparen. Insbesondere bei den oft kostenintensiven Stellenbörsen können Sie so auf lange Sicht deutlich sparen.

Zeitsparendes Recruiting dank Automatisierung
Mithilfe einer professionellen Recruiting Software sparen Sie sehr viel Zeit bei der Organisation. In wenigen Klicks haben Sie Ihre gebrandete Stellenanzeige erstellt, die Sie auf Knopfdruck an die von Ihnen gewählten Jobbörsen versenden können – vorbei die Zeiten, in denen Sie mit jeder Stellenbörse einzeln Kontakt aufnehmen mussten. Eingegangene Bewerbungen können Sie übersichtlich verwalten und die Kandidaten auf einem Blick hinsichtlich ausgewählter Kriterien vergleichen. Über die Kommentarfunktionen stehen Ihnen die Meinungen aller am Recruitingprozess beteiligten Personen jederzeit zur Verfügung. So können Sie sicher sein, keine relevante Meinung vergessen zu haben. Zu guter Letzt gestaltet sich auch die Kommunikation mit den Kandidaten deutlich leichter. Mit softgarden stehen Ihnen beispielsweise zudem AGG-konforme Kommunikationsvorlagen zur Verfügung, die Sie an Ihre Bedürfnisse anpassen können. So sind Sie nicht nur rechtssicher in Kontakt, Sie könne auch auf Knopfdruck reagieren.

Foto: flickr/dark_ghetto28

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Antworten