Top Talente mit Start-Up Budget rekrutieren

Als Startup ist es unglaublich schwierig Zeit für die Rekrutierung zu finden. In der ersten Zeit nach der Gründung des eigenen Unternehmens fühlt sich Zeit, die nicht in die Weiterentwicklung des Produktes investiert wird, an wie verlorene Zeit. Dabei sind gerade neue Mitarbeiter essentiell um aus dem Startup ein erfolgreiches Unternehmen zu machen. Die ersten Mitarbeiter bestimmen die Unternehmenskultur und deshalb ist es gerade in der Anfangszeit so wichtig, erfolgreiches Recruiting zu betreiben.


Sie sind vielleicht versucht das Recruiting anderen zu überlassen, um sich voll und ganz auf für Sie wichtigere Dinge konzentrieren zu können. Keine gute Idee, denn niemand weiß besser, welche Mitarbeiter Sie brauchen und keiner kann Ihre Geschäftsidee besser vermitteln als Sie. Auch wenn es zeitaufwendig ist, nehmen Sie sich die Zeit und durchforsten Sie Xing und LinkedIn, starten Sie den Marathon der Lunch-Verabredungen, früher oder später geht er sowieso los, also warum nicht gleich?! Viele dieser Treffen werden nicht automatisch neue Mitarbeiter ausspucken, völlig umsonst sind sie trotzdem nicht. Die positive Beziehung, die Sie aufbauen, wird Ihnen auf lange Sicht zugute kommen. Wenn Sie allerdings an die Grenzen Ihres Netzwerkes stoßen, ist Unterstützung angesagt – der richtige Recruiter kann Ihnen in der Anfangszeit eine große Hilfe sein. Entscheiden Sie sich für einen, den Sie stundenweise bezahlen können und den Sie mit einem reizvollen Bonus für einen schnellen Recruitingerfolg locken können. So sparen Sie die exorbitanten Honorare der fest angestellten Recruiter.

Der richtige Recruiter für Ihr Startup

Sie brauchen jemanden, der Ihnen Top Talente liefert, die mit Ihnen weiter den Wachstumskurs Ihres Startups halten. Und zwar in kürzester Zeit. Wir nennen ihn den Sourcer. Ein guter Sourcer hat die Gabe, versteckte Talente zu finden: die passiven Kandidaten. Top Kandidaten sind normalerweise nicht aktiv auf der Suche nach einem neuen Job. Der Sourcer weiß, wo sie zu finden sind. Passive Kandidaten sind immer am schwierigsten zu überzeugen, aber wahre Talente sind es immer wert.

Der Interview Prozess

Sie brauchen mehr Kontakte? Kontaktieren Sie lokale Institutionen oder planen Sie selbst eine Veranstaltung zu der Sie potentielle Kandidaten einladen. Mit dem richtigen Thema machen Sie so schnell die richtigen Kontakte und bekommen fast automatisch Interview Termine. Die Bewerbungsgespräche können noch mühsamer sein, als das Knüpfen von Kontakten. Aber mit dieser Phase beginnt bereits das Einstellen. Und das Einstellen von Top Talenten bedarf eines ganzheitlichen Herangehens währenddessen Sie die Candidate Experience nicht aus den Augen verlieren dürfen. Beobachten Sie, wie die Kandidaten durch den Interview Prozess geschleust werden. Werden Sie warmherzig begrüßt und mit Respekt behandelt? Besprechen Sie mit Ihrem Team, wie die Kandidaten überzeugt werden können und denken Sie immer daran, dass das A und O beim Einstellen das „Kaufen“ und „Verkaufen“ ist. Vergewissern Sie sich, dass die Kandidaten angemessen von Interview zu Interview geleitet werden. Wenn die Interviewrunde schließlich zu Ende ist, geben Sie Acht darauf, dass sie der HR-Manager hinausbegleitet und klarstellt, wie es weitergehen wird. Den Eindruck, den Sie durch das Gespräch hinterlassen, kann den Unterschied zwischen der Einstellung eines exzellenten Software Architekten und einer weiteren Runde mühsamer Interviews machen.

Antworten