Wenn Sie nicht darüber sprechen, tut’s jemand anderes

Employer Branding und Arbeitgeberbewertung im Internet

Wir haben ja schon das ein oder andere mal über Employer Branding gesprochen. Unsere Meinung dazu ist inzwischen auch nichts Neues mehr: Eine gut konzipierte Karriereseite und der dazugehörige benutzerfreundliche Recruiting Prozess ist ein Must Have!
Der springende Punkt ist, Menschen sind soziale Wesen und kommunizieren ohne Unterlass! Gerne auch über ihren Arbeitgeber oder das Unternehmen, bei dem sie sich gerade beworben haben. Das war schon immer so. Seit social media erfährt die Meinung nun aber nicht nur ein kleiner Personenkreis, sondern je nach Plattform eine sehr große Zuhörerschaft.


ArbeitgeberbewertungDas heißt, wenn Sie sich nicht konsequent um Ihr Employer Branding im Internet bemühen, dann macht es sicher jemand anderes! In den meisten Fällen Ihre Mitarbeiter. Darunter finden sich sicher welche (hoffentlich die meisten), die sehr zufrieden bei Ihnen sind und andere, die es weniger sind. So ist das in jedem Unternehmen.
Ein interessantes Beispiel, wie Bewerber und Mitarbeiter Ihr Employer Branding selber in die Hand nehmen, ist die Plattform kununu. Sie ist die führende Arbeitgeberbewertung im deutschsprachigen Netz und hat gerade ihr 5 jähriges Jubiläum gefeiert.
Am Anfang von vielen Arbeitgebern belächelt, hat sich kununu als Plattform etabliert. Mittlerweile sind über 200.000 Bewertungen zu 69.000 Unternehmen abgegeben. Aber die Plattform ist nicht zum Arbeitgeber bashing gedacht. Die Bewertungen sind meist differenziert und reichen von hoch zufrieden bis, naja sagen wir mal “verbesserungswürdig”. Spannend finden wir, dass es dort auch Bewertungsmöglichkeiten für Bewerber gibt. Wenn sich also jemand bei Ihnen beworben hat, kann dieser den erlebten Recruitingsprozess auf der Plattform bewerten.
Unserer Meinung nach sind Plattformen wie kununu.com und übrigens auch wie JOBvoting.de oder bizzwatch.de etc. und deren Erfolg keine Überraschung, da menschliche Grundbedürfnisse auch nicht vor dem Arbeitgeber halt machen.
Solche Plattformen können also ein guter Impulsgeber für die Analyse und ggf. Optimierung Ihrer Recruiting Experience sein, wenn zu erkennen ist, dass sich positive oder negative Berichte auffällig häufen. Zeit also die Candidate Experience Ihrer Kandidaten unter die Lupe zu nehmen.

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Antworten