Personaleinstellung

Die Personaleinstellung ist eine Entscheidung mit weitreichenden Konsequenzen – sowohl kurzfristig als auch auf lange Sicht. So sind die Personalsuche und –auswahl, die Vertragserstellung und der Einarbeitungsprozess nicht nur zeitaufwendig und kostenintensiv, die Mitarbeiter sind auch ein entscheidender Erfolgsfaktor für ein Unternehmen. Die gesamte Personaleinstellung sollte daher sorgfältig geplant sein, denn nicht selten wird erst in den ersten Wochen nach dem Arbeitsantritt klar: diese Einstellung war eine Fehlinvestition. Betroffene Unternehmen müssen dann entweder mit den negativen Konsequenzen leben oder den gesamten Prozess erneut durchlaufen – beide Optionen sind nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht unerfreulich. Doch welche Aspekte der Personaleinstellung gilt es besonders zu beachten?

Alles über Personaleinstellung

Wichtige Aspekte der Personaleinstellung

Die Personalbedarfsplanung
Am Anfang jeder Personaleinstellung steht die Personalbedarfsplanung: Wie hoch ist der Bedarf an neuen Mitarbeitern? Wird ein Vollzeitmitarbeiter benötigt oder kann der Personalbedarf auch durch eine Teilzeitstelle abgedeckt werden? Für welche Tätigkeiten und Aufgaben genau besteht Personalbedarf und welche Anforderungen stellt die offene Stelle an die Kandidaten? Am Ende der Personalbedarfsplanung stehen die ersten Eckpunkte für den Arbeitsvertrag sowie das Anforderungsprofil als Basis der Stellenausschreibung.

Die Personalsuche
Auf der Suche nach geeignetem Personal stehen Unternehmen zahlreiche Kanäle zur Verfügung: von der internen Suche über Mitarbeiterempfehlungen bis hin zu Social Media und der eigenen Karrierewebseite. Die weitverbreiteste Form jedoch ist die Schaltung von Stellenanzeigen auf Online-Jobbörsen. Bei schwer zu besetzenden Stellen greifen viele Unternehmen auch auf Personalberatungen, die Ihnen einen großen Teil des Personaleinstellungsprozesses abnehmen, zurück.

Personalauswahl
Sobald die ersten Bewerbungen eintrudeln, müssen die Kandidaten selektiert werden. Dies erfolgt zumeist durch ein Pre-Screening der Bewerbungsunterlagen, bei dem offensichtlich ungeeignete Kandidaten aussortiert werden, gefolgt von einem persönlichen – in manchen Fällen auch telefonischen – Interview. Studien belegen jedoch, dass unstrukturierte Interviews wenig Aussagekraft über die zukünftige Leistung eines Mitarbeiters haben. Validere Verfahren der Personalauswahl sind strukturierte Interviews, psychologische Tests und Assessment Center, welche die im Anforderungsprofil festgelegten Anforderungen an die Kandidaten systematisch überprüfen.

Der Arbeitsvertrag
Ist der richtige Kandidat gefunden, geht es an die Vertragsverhandlungen. Wichtige Eckdaten des Arbeitsvertrags sind der Beginn des Arbeitsverhältnisses, eine grobe Beschreibung der Tätigkeit, Arbeitszeiten und Gehalt, Urlaub, Kündigungsfrist und sonstige Vereinbarungen wie Boni, Dienstwagen etc. Diese werden während oder nach der Vertragsverhandlung notiert und anschließend rechtskräftig ausformuliert. Insbesondere bei Wunschkandidaten lohnt sich bei der Personaleinstellung eine Verhandlungsstrategie, die auf Kompromissbereitschaft und Zusammenarbeit setzt. Dafür sollte zunächst eine Verhandlungsspanne mit optimalem sowie akzeptablem Ergebnis und eine Schmerzgrenze festgelegt werden. Ebenfalls hilfreich ist eine Liste an Argumenten, die für das Unternehmen als Arbeitgeber sprechen und die idealerweise auf die Persönlichkeit des Kandidaten zugeschnitten ist.

Onboarding
Der letzte Schritt der Personaleinstellung betrifft das sogenannte Onboarding, also das „an Bord nehmen“ des neuen Mitarbeiters. Hierzu gehören die Vorbereitung des Arbeitsplatzes und der Arbeitsmittel – z. B. Ausweise, Computer, Software -, die Bereitstellung aller wichtigen Informationen zum Unternehmen und der Stelle sowie alle Maßnahmen zur Integration eines neuen Mitarbeiters ins Team.

Personaleinstellung mit softgarden

Die Personalsuche und – auswahl sind zwei wichtige Komponenten der Personaleinstellung, bei denen softgarden Sie effizient unterstützt. Schalten Sie Ihre Stellenanzeigen mit nur einem Klick auf sämtlichen Online-Kanälen – von den wichtigsten Stellenbörsen bis hin zu facebook, Xing und LinkedIn – oder erhalten Sie Bewerbungen über Ihren in wenigen Minuten erstellten Stellenmarkt auf Ihrer Webseite. Auch mithilfe des integrierten Mitarbeiterempfehlungsprogramm können Sie spielend leicht neues Personal aus den sozialen Netzwerken Ihrer Mitarbeiter rekrutieren. Zur Erleichterung der Personalauswahl stehen Ihnen mit dem Bewerbermanagementsystem von softgarden u. a. individuell festlegbare Pre-Screening- und kollaborative Kommentar- und Bewertungsfunktionen zur Verfügung.

 

Unsere besten Tipps für die erfolgreiche Personalbeschaffung finden Sie im kostenfreien E-Book „Basiswissen Recruiting“ – dem Leitfaden für erfahrene und angehende Recruiter. Hier geht’s zum Download.