Glossar

 
Personalmanagement Definition

Personalmanagement

Wir erklären, was Personalmanagement ist und welche Ziele und Aufgaben dem Personalmanagement zukommen.

 

Die weltweite Ressourcenknappheit betrifft nicht nur fossile Brennstoffe, Boden und Wasser, auch qualifiziertes Personal wird – u. a. aufgrund des demographischen Wandels – zunehmend knapp. Dabei sind die Mitarbeiter in einer Wissensgesellschaft mehr denn je ein entscheidender Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. Der gesamte Bereich des Personalmanagements ist daher Teil des strategischen Managements, dem jedes Unternehmen große Aufmerksamkeit zukommen lassen sollte. Wir erklären, was Personalmanagement ist und welche Ziele und Aufgaben dem Personalmanagement zukommen.

Glossar: Personalmanagement

Personalmanagement – eine Definition

Unter dem Begriff Personalmanagement werden alle Aufgaben zusammengefasst, die im Zusammenhang mit der Personalplanung, -entwicklung, -führung und –verwaltung stehen. Das Personalmanagement ist daher nicht Sache einer einzigen Person oder Abteilung, sondern wird von allen Führungspositionen gestaltet und ausgeführt, darunter fallen die Geschäftsführung ebenso wie die Personalabteilung und leitende Angestellte.

Ziele des Personalmanagements

Im Wesentlichen hat das Personalmanagement zum Ziel, die Mitarbeiterzufriedenheit zu stärken beziehungsweise auf hohem Niveau zu halten. Dies geschieht keineswegs aus reiner Philanthropie: Zahlreiche Studien belegen, dass Zufriedenheit im Job und Produktivität sowie Kreativität der Mitarbeiter in engem Zusammenhang stehen. Zudem sind zufriedene Mitarbeiter seltener krank und bleiben dem Unternehmen länger treu. Alle diese Faktoren haben direkte Auswirkungen auf den Erfolg eines Unternehmens, da sie zu geringeren Personalkosten und erhöhter Wettbewerbsfähigkeit führen.

Aufgaben des Personalmanagements

Im Wesentlichen hat das Personalmanagement zur Aufgabe, Arbeitskräfte den Unternehmenszielen entsprechend auszuwählen, einzusetzen und zu fördern. Dies setzt eine strategische und nachhaltige Planung sowie eine geeignete Unternehmenskultur voraus.

Im Einzelnen unterteilt sich das Personalmanagement in folgende Aufgaben:

Personalplanung

Die Personalplanung beschäftigt sich mit dem kurz-, mittel- und langfristigen Bedarf eines Unternehmens an Mitarbeitern sowie deren Qualifizierung. Ziel ist es, jederzeit die passenden Mitarbeiter zur Verfügung zu haben.

Personalbeschaffung

Sobald abzusehen ist, dass eine Stelle frei wird, müssen neue Mitarbeiter rekrutiert werden. Die Personalsuche muss allerdings nicht nur extern, sondern kann auch intern geführt werden. Insbesondere bei der externen Personalbeschaffung ist ein gutes Personalmarketing hilfreich. Zur Personalbeschaffung gehören das Erstellen eines Anforderungsprofils, die Schaltung von Stellenanzeigen, das Bewerbermanagement sowie die Personalauswahl.

  • Tipp: Bei der externen Personalbeschaffung spielt ein ausgereifter Bewerbungsprozess eine entscheidende Rolle. Erfahren Sie anhand unserer Online Recruiting Studie 2014 in Kooperation mit der Hochschule Heilbronn, wie Sie Ihren Online-Bewerbungsprozess optimal an die Bedürfnisse und Erwartungen Ihrer Kandidaten anpassen können. Die Studie finden Sie hier.

Personaleinsatz und –verwaltung

Der Personaleinsatz umfasst den Inhalt einer Tätigkeit sowie die Arbeitsbedingungen unter denen die Tätigkeit abgeleistet wird –  von der Personaleinstellung bis zum Austritt des Mitarbeiters. Die Inhalte sollten den Qualifikationen und Interessen des Mitarbeiters entsprechen, für die Arbeitsbedingungen sind sowohl gesetzliche Vorschriften wie Arbeitsplatzsicherheit und betriebliche Mitbestimmung zu beachten, als auch Möglichkeiten zur freien Gestaltung bieten, z. B. flexible Arbeitszeiten und Wahl der Arbeitsmittel.

Entgeltmanagement

Die Personalentlohnung umfasst die monetären Leistungen, die ein Unternehmen seinen Mitarbeitern zahlt. Durch eine überdurchschnittliche Entlohnung können Unternehmen leichter hochqualifizierte Mitarbeiter finden und binden. Durch die Kopplung des Entgelts an die erbrachte Leistung können Motivation und Zielorientierung der Mitarbeiter gefördert werden.

Personalentwicklung

Unter Personalentwicklung versteht man die systematische Erhaltung und Verbesserung der Mitarbeiterkompetenzen. Entsprechende Maßnahmen können Aus- und Weiterbildungsangebote, Coachings, Trainings, Mentoren-Programme und Umschulungen sein.

Personalcontrolling

Personalcontrolling umfasst die Planung, Kontrolle und Steuerung personalwirtschaftlicher Prozesse anhand entsprechender Kennzahlen.

 

Unsere Tipps für die erfolgreiche Personalbeschaffung finden Sie im kostenfreien E-Book “Basiswissen Recruiting” – dem Leitfaden für erfahrene und angehende Recruiter. Hier geht’s zum Download.

 

Glossar