Talent Relationship Management

Im Angesicht des Fachkräftemangels werden traditionelle Ansätze der Personalgewinnung besonders bei strategisch wichtigen oder nur schwer zu besetzenden Positionen zunehmend versagen. Eine vorrausschauende und zukunftsorientierte Strategie der Mitarbeitergewinnung ist also die Zauberformel, um auch im War for Talents die klugen Köpfe aufzuspüren und zu rekrutieren.

Viele Unternehmen setzten deshalb auf ein professionelles Talent Relationship Management (kurz TRM). Darunter versteht man die Verwaltung und Pflege bestehender Kontakte von aktuellen, ehemaligen oder zukünftigen Mitarbeitern, um bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt im Recruiting auf sie zurückgreifen zu können. Das TRM beschäftigt sich einerseits mit der langfristigen Bindung der eigenen Mitarbeiter an das Unternehmen, aber auch mit der Kontaktpflege zu ehemaligen Mitarbeitern und vielversprechenden neuen Talenten. In der Regel unterscheidet man zwischen internem und externem Talent Relationship Management.

Internes Talent Relationship Management

Maßnahmen des internen Talent Relationship Managements richten sich an bereits im Unternehmen angestellten Mitarbeiter. Ziel ist es, diese möglichst dauerhaft an das Unternehmen zu binden und den individuellen Zufriedenheitsgrad zu steigern. Die Grundbestandteile eines erfolgreichen internen TRMs sind die folgenden:

Mitarbeiterbindung
Die Pflege des exisitierenden Arbeitsumfeldes und der Arbeitsatmosphäre, um die Motivation und die gute Stimmung unter den Mitarbeitern aufrechtzuerhalten. Hierbei spielt das eigene Employer Branding eine große Rolle, da sich Mitarbeiter mit einer attraktiven Arbeitgebermarke besser und einfacher identifizieren können.

Interne Rekrutierung
Die Möglichkeit für Mitarbeiter sich innerhalb des Unternehmens weiterzuentwickeln oder auch neu zu orientieren. Intern ausgeschriebene Stellen fördern die interne Mobilität und zeigen Mitarbeitern neue Chancen auf. So bleiben sie ihrem Arbeitgeber eher erhalten anstatt sich bei der Konkurrenz nach neuen Herausforderungen umzusehen.

Weiterbildungsangebote für Mitarbeiter
Fort- und Weiterbildungsangebote ermutigen und unterstützen Mitarbeiter neue Kenntnisse zu erlernen. Als Unternehmen zeigen Sie Ihren Mitarbeitern damit, dass Sie in sie investieren und erhalten gleichzeitig professionell und besser ausgebildete Teams.

Schulungen für Mitarbeiter
On-the-job-Trainings helfen Ihren Mitarbeitern sich auf neue Rollen oder den Umgang mit neuen Maschinen, Programmen etc. vorzubereiten. Sie steigern damit das selbstbewusste Auftreten Ihrer Mitarbeiter und den sicheren Umgang mit den notwendigen Arbeitsgeräten und -materialien.

In Anbetracht der immer weniger vorhersehbaren Karrieren gewinnt der Einsatz von internem Talent Relationship Management zunehmend an Bedeutung. Im Vergleich zu den doch sehr klar gebundenen Baby Boomers hat die Generation Y bis zu 15 verschiedene Jobs in ihrer beruflichen Laufbahn. Interne TRM-Maßnahmen können hilfreich sein, diese Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden.

Externes Talent Relationship Management

Externes TRM beschreibt Maßnahmen, die dazu dienen, neue Kontakte zu Talenten und Kandidaten zu knüpfen, enge Bindungen zu diesen Kandidaten herzustellen und zu pflegen und effektive Talent-Pools aufzubauen. Bewerberpools ermöglichen es Recruitern auf passende Profile zurückzugreifen, wenn eine neue Stelle besetzt werden soll. Gerade bei schwer zu besetzenden Positionen spielt das eine wichtige Rolle.

Externe TRM-Maßnahmen beinhalten die folgenden:

Employer Branding
Eine eigene und vor allem positive “Unternehmens-Persönlichkeit” vermittelt externen Kandidaten ein attraktives und interessantes Bild des Unternehmens. Ein stimmiges und authentisches Employer Branding unterstützt die positive Wahrnehmung von außen.

Externes Recruiting
Die für eine offene Stelle benötigten Fähigkeiten und Kenntnisse beurteilen und daraufhin die passenden externen Kandidaten finden und auswählen, die diese Rolle füllen können.

Talent Pools
Der Aufbau von Talent Pools mit qualifizierten Bewerbern, die für zukünftige Stellen spannend sind.

Kontakt halten
Stets mit spannenden Kandidaten in Kontakt bleiben, um eine langfristige Beziehung aufzubauen, die sowohl Arbeitgeber als auch Kandidat zukünftig von Nutzen sein kann.

Externes TRM kann sich auch darauf beziehen, mit ehemaligen Mitarbeiter in Kontakt zu bleiben. Auf dem heutigen Arbeitsmarkt ist es keine Seltenheit, dass ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt und zu einem späteren Zeitpunkt zu seinem früheren Arbeitgeber zurückkehrt. Das Kontakthalten mit Ex-Mitarbeitern ermöglicht es Unternehmen später auf Kandidaten zurückzugreifen, die bereits wichtiges Know-How für offene Stellen mitbringen. Für ehemalige Mitarbeiter, die neu eingestellt werden, sind weniger On-Boarding Maßnahmen notwendig, so kann ein Unternehmen Geld und Zeit sparen.

Sowohl das interne als auch das externe TRM zielt darauf ab, eine starke “Fan-Gemeinschaft” zu gründen und diese sorgfältig zu pflegen, um damit im Recruiting einen bedeutenden Vorsprung Wettbewerber gegenüber zu erzielen.

Talent Relationship Management und softgarden

Die Recruiting Software von softgarden unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung einiger hier genannten TRM-Maßnahmen. So können Sie beispielsweise mit einzigartigen Stellenanzeigen Ihr Employer Branding stärken. Ihr Logo und Ihre Unternehmensfarben sowie Ihre eigene Bilderwelt verleihen unseren Stellenanzeigen-Vorlagen Ihre persönliche Note.

Mit unserem Bewerbermanagementsystem können Sie außerdem ganz einfach Bewerberpools anhand von eigens definierten Kriterien einrichten. Sobald die Kandidaten einmal im Talent Pool gespeichert sind, werden sie durch die Recruiting Software mit regelmäßigen E-Mails automatisch auf dem Laufenden gehalten. Dabei werden sie gleichzeitig danach gefragt, ob ihre Daten noch auf dem neuesten Stand sind und sie weiterhin in Ihrem Talent Pool gespeichert bleiben möchten.