5 Tipps, um kostenlos gute Mitarbeiter zu finden

Gute Mitarbeiter zu finden, wird zunehmend schwer. Insbesondere KMUs, die weder über die Bekanntheit noch das Recruiting-Budget der Big Player verfügen, haben im War for Talents häufig das Nachsehen. Doch es gibt sie noch, die Recruiting-Kanäle, mit denen Unternehmen kostenlos Mitarbeiter finden. Wir stellen fünf davon vor:

Kostenlos gute Mitarbeiter finden

1. Mitarbeiterempfehlungen

Kaum eine Studie, die nicht bestätigt: Die besten Mitarbeiter finden Unternehmen über Empfehlungen. Großunternehmen implementieren daher häufig Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programme, die Empfehlungen mit hohen Summen vergüten. So viel müssen kleinere Unternehmen jedoch nicht investieren, häufig reicht bereits Mundpropaganda. Erzählen Sie allen Ihren Mitarbeitern, Geschäftspartnern, Bekannten und Freunden von Ihrer offenen Stelle und bitten Sie sie, sich umzuhören. In Zeiten von Social Media lässt sich die Macht Ihres sozialen Netzwerks noch potenzieren. Posten Sie Ihre Stelle in Ihren Social-Media-Profilen und bitten Sie Ihre Bekannten, die Stelle wiederum in ihren Netzwerken zu teilen. Mit unserem Social Recruiting Tool jobs-for-friends können Sie diesen Vorgang übrigens automatisieren und Ihre Mitarbeiter in Bonus-Punkten entlohnen – kostenlos 😉

2. Active Sourcing

Active Sourcing, also die aktive Suche und Ansprache von potentiellen Mitarbeitern, war bislang vor allem externen Headhuntern für Managementpositionen vorbehalten. Inzwischen gehen aber auch mehr und mehr Recruiter dazu über, Talente für die verschiedensten Stellen aufzuspüren und zu kontaktieren. Häufig geschieht dies über soziale Netzwerke wie Xing oder LinkedIn, aber auch Recruitingmessen, Netzwerktreffen, Workshops und spezielle Internetforen sind beliebte Jagdgebiete vorausschauender Recruiter. Active Sourcing mag zwar zeitaufwendiger sein als die Schaltung von Stellenanzeigen, die Qualität der Bewerber jedoch ist umso höher. Zudem entfallen die oft sehr hohen Kosten für die Schaltung von reichweitenstarken Anzeigen. Insbesondere auf der Suche nach Fachkräften ist Active Sourcing daher eine vielversprechende Möglichkeit, auch in Zukunft sehr gute Mitarbeiter zu finden.

3. Karriereseite

Zwar werden bereits sechs von zehn freien Stellen auf der Corporate Webseite veröffentlicht, viele kleine Unternehmen nutzen jedoch nach wie vor zu selten die Möglichkeit, Besucher des eigenen Internetauftritts auf offene Stellen aufmerksam zu machen. Der Grund liegt häufig am technischen Aufwand. Deshalb stellen wir mit unserer Recruiting Software Stellenmarkt-Widgets zur Verfügung, die sich mit wenigen Klicks in die eigene Webseite und Facebookpage integrieren lassen.

4. Interne Bewerber

Eine weitere, häufig vernachlässigte Option ist die Rekrutierung aus den eigenen Reihen. Gut sind Mitarbeiter vor allem auch dann, wenn sie zum Unternehmen passen. Dies stellt sich aber häufig erst heraus, wenn sie bereits eine Weile im Betrieb arbeiten. Bei der Besetzung einer Stelle kann es daher vielversprechend sein, zunächst interne Bewerber zu prüfen. Neben den geringen Recruitingkosten hat die interne Personalbeschaffung zudem die Vorteile, die Mitarbeitermotivation und –bindung zu fördern, da sie die Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb des Betriebs aufzeigt.

Tipp: Wenn Sie unsere Recruiting Software zur Personalbeschaffung nutzen, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Stellenanzeigen zunächst nur für Ihre Mitarbeiter zugänglich zu machen. Erst nach 14 Tagen wird die Anzeige dann automatisch auch extern geschaltet.

5. Kostenlose Jobbörsen

Laut der Studie Recruiting Trends 2013 der Universität Bamberg gingen mit 36,9 Prozent die meisten Einstellungen der 1.000 größten deutschen Unternehmen im Jahr 2012 auf eine Stellenanzeige in einer Internet-Stellenbörse zurück. Im Mittelstand sind es dagegen nur 21,7 Prozent. Der Grund liegt wahrscheinlich in den hohen Kosten für die Anzeigenschaltung und damit geringeren Nutzung durch den Mittelstand. Hier gilt es für kleinere Unternehmen, genau abzuwägen. Zwar gibt es auch kostenlose Jobbörsen wie indeed.de oder gigajob.de, wer wirklich gute Mitarbeiter finden will, sollte allerdings eine Kosten-Nutzen-Analyse durchführen. Wie reichweitenstark sind die Jobbörsen? Erreichen sie Ihre Zielgruppe? Wie hoch ist die Quantität der Bewerber auf den einzelnen Jobbörsen? Und wie hoch die Qualität? Wenn Sie diese KPIs berücksichtigen, können sich kostenpflichtige Stellenbörsen durchaus rechnen.

Foto: flickr/Tax Credits

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Kommentare

7 Antworten auf “5 Tipps, um kostenlos gute Mitarbeiter zu finden”

  1. Wirklich schön erklärt. Ich denke ein Headhunter ist zwar eine bequeme Möglichkeit, allerdings kann sich das bei weitem nicht jedes Unternehmen leisten. Gerade kleine werden daher von euren Methoden profitieren. Sehr gut!

  2. Die Suche nach den richtigen Mitarbeitern wird in der heutigen Zeit durch einige Hürden erschwert. Darunter fällt zum einen die Tatsache, dass viele junge und kompetente Mitarbeiter in große Trendstädte flüchten, wie zum Beispiel Berlin, Hamburg und München. Zum anderen spielt der demographische Wandel eine entscheidende Rolle. Während die Belegschaft immer älter wird, wird das Arbeitskräfteangebot immer knapper.
    Neben den bereits aufgeführten Tipps um kostenlos Mitarbeiter zu finden, finden Sie hier sechs weitere Tipps, welche sich auf die heutige „Generation Y“ beziehen:
    https://www.wcg.de/blog/detail/6-tipps-um-passende-mitarbeiter-zu-finden/

  3. Sylke Jupe

    Fachkräftemangel: „Denkweise muss sich ändern“
    https://uploads.disquscdn.com/images/703ae26c14177d1685b6d9a02bb1e4a162cdf92cb9c66b3881d7971b6b527319.png
    Ein sehr interessanter Beitrag, der viele Ideen im Ansatz
    aufgreift. In unserer täglichen Zusammenarbeit mit Unternehmerinnen und
    Unternehmern, aus unserer Region, hören wir immer wieder wie schwierig es geworden
    ist, gute Fachkräfte anzuwerben und zu halten. Wir raten den Unternehmen immer
    sich auf Ihr vorhandenes Potenzial zu konzentrieren. Ein gesundes Arbeitsklima
    und eine durchdachte Personalpolitik sind auch für kleine Unternehmen sehr
    wichtig geworden, um Ihr Personalproblem zu lösen.

    In unserem aktuellen Beitrag “ Mitarbeiter gesucht“ rütteln wir an den
    Grundsätzen der letzten Jahre und behaupten: Um heute noch gute Mitarbeiter zu
    finden müssen Unternehmen von Ihren hohen Rössern runter kommen und einen
    Dialog auf Augenhöhe mit den Bewerbern führen. Unter http://www.fit4on.de/mitarbeiter-gesucht/
    finden Sie den Beitrag mit vielen praxiserprobten Handlungsempfehlungen. Liebe
    Grüße Sylke Jupe

  4. So finden Gründer die passenden Mitarbeiter

    […] Ein guter und kostenloser Weg an passende Mitarbeiter zu kommen, sind für Gründer Empfehlungen von Freunden und Bekannten. Diese können am besten einschätzen, […]

Antworten