Die 8 wichtigsten Tipps für zufriedene Mitarbeiter im Unternehmen

Vor allem junge Leute wechseln heutzutage häufig ihren Arbeitsplatz. Laut der Studie „Deloitte Millennial Survey 2016“ wollen 2 von 3 Mitarbeitern ihren derzeitigen Arbeitsplatz bis 2020 für einen besseren Job eintauschen. Aber auch Arbeitnehmer mittleren Alters sind zunehmend wechselfreudiger, was ihren Job betrifft. Das führt dazu, dass Unternehmen höhere Personalausgaben haben und mehr Ressourcen (Geld und vor allem Zeit) darauf verwenden müssen, um neue Stellen zu besetzen. Viel besser und vor allem strategisch klüger wäre es aus Unternehmenssicht qualifiziertes Personal langfristig im Unternehmen zu halten. Und glückliche Mitarbeiter haben zu dem auch mehr Freude bei der Arbeit. Wir haben daher Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie ihre Arbeitnehmer zufriedener stimmen und ihr Employer Branding nachhaltig positiv verändern. So erhalten Sie gleichzeitig auch mehr Bewerbungen, wenn eine Stelle nachbesetzt werden muss.

 

1 Wertschätzung und Einführung aktiver Feedback-Kultur

Pflegen Sie einen fairen, freundlichen Umgang mit ihren Mitarbeitern und Kollegen. Lassen Sie ihren Mitarbeitern genug Spielraum für eigene Vorschläge, Anregungen und Ideen. Geben Sie beispielsweise die Chance auf die Leitung eines eigenen Projekts und loben Sie unbedingt Engagement und Erfolge, durch die sich der Mitarbeiter geschätzt und gefordert fühlt. Führen Sie außerdem eine Feedback-Kultur durch regelmäßige Feedbackgespräche ein, um ihre Angestellten kontinuierlich auf dem Laufenden zu halten und evtl. Probleme, Sorgen oder Anliegen frühzeitig zu klären. Gleichzeitig erhalten Sie dadurch die Möglichkeit ihren Mitarbeiter zu loben oder auf Verbesserungspotenzial aufmerksam zu machen.

Tipp: Schon bei der Bewerbung ansetzen! Softgarden hat einen Automatismus erschaffen, wo das Feedback ihrer Bewerber nach dem Bewerbungsprozess automatisch gesammelt-und sogar auf kununu veröffentlich wird. Damit verbessern Sie ihren Recruiting-Prozess und steigern ihre Arbeitgeberbewertung. Erfahren Sie mehr über die Feedback Solution.

2 Attraktive Vergütung für zufriedene Mitarbeiter

Zahlen Sie ihren Angestellten ein angemessenes Gehalt, wenn möglich sogar über dem Durschnitt oder in Form von Prämien, die an den Unternehmenserfolg geknüpft sind. 

3 Flexible Arbeitszeiten als Angebot für ihre Mitarbeiter

Arbeitszeiten, die man selbst bestimmten kann, sind für viele Angestellte ein großer Pluspunkt und Sie gehen somit auch besser auf die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter ein. Die einen sind früh um 8 Uhr schon topfit und wollen früh Feierabend haben, andere schlafen lieber aus und bleiben dafür bis 19 oder 20 Uhr. So räumen Sie jedem die freie Entscheidung ein, wie lange der Arbeitstag gehen soll. Eine festgelegte Kernarbeitszeit sichert, dass zu wichtigen Zeiten alle Angestellten im Haus sind.

4 Home-Office als Alternative zu täglicher Anwesenheit im Büro

Bieten Sie in Branchen, wo das möglich ist (z.B. IT-Abteilung) Home-Office Tage an. So haben ihre Angestellten ein Gefühl der Freiheit und sind trotzdem nach wie vor fest in ihrem Unternehmen tätig.

5 Überforderung der Mitarbeiter führt zu Frust

Man sollte es möglichst vermeiden die eigenen Mitarbeiter mit einem Berg von Arbeit zu überschütten. Verteilen Sie schaffbare, faire Aufgaben, die zwar fordern, aber ihr Personal nicht komplett in Arbeit versinken lassen. Klare Zielvorgaben sind dabei auch ein wichtiger Faktor.

6 Loyalität und Unterstützung stärkt die Bindung zu ihren Mitarbeitern

Unterstützen Sie ihre Angestellten in schwierigen Situationen wie z. B. Trauerfällen, oder gewähren Sie auch mal einen zusätzlichen freien Tag bei guten Leistungen oder einem Umzug. So sichern Sie sich Anerkennung und vor allem Loyalität.

7 Wunsch nach Weiterbildung und Weiterentwicklung unterstützen

Setzen Sie ihre Mitarbeiter in Bereiche ein, in denen sie ihr volles Potential entfalten und Stärken einbringen können. Unterstützen Sie beispielsweise den Wunsch nach einem Abteilungswechsel, wenn ihr Angestellter merkt, dass er/sie woanders besser aufgehoben wäre oder den Wunsch nach Weiterbildung/en.

8 Anbieten von Extras für ihre Mitarbeiter

Überlegen Sie zusätzliche Extras wie ein Arbeitshandy, Dienstwagen, kostenlose Obst- und Getränke- oder Snackangebote (Kaffeeautomat, Müsli-Bar, Obstkorb, Süßigkeitenfach etc.) einzuführen. Vor allem Snackangebote sind leicht umsetzbar, nicht allzu kostenintensiv und steigern die Stimmung im Büro (vor allem im Nachmittagstief) spürbar.

Glückliche Mitarbeiter leisten bessere Arbeit

Viele Studien beweisen, dass glückliche Mitarbeiter produktiver sind. Es gibt einen nachgewiesenen Zusammenhang zwischen der Motivation der Arbeitnehmer und ihrer Kreativität bzw. Arbeitsleistung: Engagiertes Personal arbeitet im Schnitt 21% produktiver als  unmotivierte Arbeitskräfte. Für Sie als Unternehmen lohnt es sich also, sich um das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter zu kümmern. Wenn Sie sich gern tiefer mit der Thematik beschäftigen möchten, laden Sie sich einfach kostenfrei unsere aktuelle Studie: „Der gute Job“ herunter, wo über 2.300 Bewerber befragt wurden, was für sie „gute Arbeit“ ausmacht.

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Antworten

Fordern Sie Ihre Live Demo an

Entdecken Sie softgarden kostenlos & unverbindlich!
Erfahren Sie in einer persönlichen Live-Demo alles über die Rundum-Lösung für Ihr Recruiting.

Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen.