6 Tipps, um Ihre Arbeitgeberbewertung zu verbessern

Arbeitgeberbewertungsplattformen wie Kununu erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und das nicht ohne Grund. Bewerber möchten sich vor einer möglichen Bewerbung über das Unternehmen und seinen Ruf informieren. Die Recherche auf Kununu ist mittlerweile genauso selbstverständlich geworden, wie sich vor einem Urlaub oder einem Online-Kauf die Bewertungen im Internet anzuschauen. Ca. 2,5 Mio. Bewertungen gibt es inzwischen auf Kununu. Sind die Bewertungen Ihres Unternehmens dort zu schlecht, werden sich Kandidaten wahrscheinlich auch nicht für Sie als Arbeitgeber entscheiden. Genau aus diesem Grund ist es extrem wichtig, die Arbeitgeberbewertung Ihres Unternehmens immer im Blick zu haben und zu verbessern, um gleichzeitig ein positives Employer Branding zu schaffen. Wie das geht, zeigen wir Ihnen im heutigen Blog-Artikel.

Arbeitgeberbewertung verbessern

Warum ist Employer Branding so wichtig?

Eine starke und individuelle Arbeitgebermarke aufzubauen ist wichtig, damit sich potentielle Mitarbeiter für Sie als Arbeitgeber entscheiden und die Qualität der eingehenden Bewerbungen dauerhaft steigt. Auch intern bringt Employer Branding große Vorteile für das Unternehmen: Mitarbeiter können sich besser mit Ihrer Firma identifizieren und binden sich auch emotional an das Unternehmen. Daraus folgt, dass sie langfristig im Unternehmen bleiben und ein positives Markenbild nach außen tragen, wenn sie z.B. gefragt werden, ob ihnen ihre Arbeit gefällt. Das Employer Branding wird auch durch Arbeitgeberbewertungsportale beeinflusst, da dort ein bestimmtes Bild durch die Kommentare und Bewertungen entsteht.

Wie kann ich meine Arbeitgeberbewertung verbessern?

#1 Faire Behandlung der Mitarbeiter und Bewerber

Das A und O für ein gutes Unternehmensklima und negative Bewertungen gar nicht erst aufkommen zu lassen, ist die gute Behandlung von Mitarbeitern und Bewerbern. Zufriedene Mitarbeiter, mit denen immer fair umgegangen wurde, werden sich selbst nach einem Austritt aus dem Unternehmen nicht hasserfüllt äußern. Sofern Sie auch in schwierigen Situationen wie einer Kündigung angemessen und einfühlsam reagieren. Ganz verhindern kann man negative Äußerungen natürlich nie, aber die Wahrscheinlichkeit wird erheblich verringert.

#2 Arbeitgeberprofil pflegen

Auf Kununu kann jedes Unternehmen sein eigenes Profil mit Bildern, Texten und Videos aufwerten und sich so möglichen Bewerbern präsentieren. Nutzen Sie diese Funktion, indem Sie Ihr Profil immer auf dem neusten Stand halten, eine ansprechende und informative Unternehmensbeschreibung einstellen, sowie ausdrucksstarkes Bild- und ggf. Videomaterial.

#3 Bewertungen analysieren

Negative Kommentare mag natürlich niemand gern. Versuchen Sie sie jedoch als Chance zur ständigen Selbstoptimierung Ihres Unternehmens zu verstehen und regelmäßig Maßnahmen zu ergreifen, um die Kritik in Zukunft nicht mehr auftreten zu lassen. Mitarbeiter fühlen sich überlastet? Die Arbeitsaufgaben entsprechen überhaupt nicht der Stellenbeschreibung? Je nachdem welche Kritik geäußert wird, sollten Sie sie intern prüfen und bei Ihrem Team nachfragen, ob sie der Wahrheit entsprechen und ggf. entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen. Genauso können aus den Kommentaren aber auch positive Rückschlüsse gezogen werden, welche Bereiche und Abteilungen einen positiven Eindruck hinterlassen haben.

#4 Kommentarfunktion nutzen

Treten Sie in den gegenseitige Austausch! Kununu ermöglicht seit einiger Zeit mit der „kununity“ einen Dialog zwischen Arbeitgeber und Bewerber. Nutzen Sie diese Funktion, um z.B. bei negativen Erfahrungsberichten Ihr Bedauern auszudrücken, dass die Person sich nicht an die Personalabteilung bzw. andere Ansprechpartner gewandt hat. Bieten Sie Mitarbeitern ein persönliches Gespräch an und gehen Sie auch bei ehemaligen Mitarbeitern auf die Kritik ein und wünschen Sie ihnen alles Gute für die Zukunft. Natürlich wird nicht jeder positiv auf Ihre Stellungnahme reagieren, aber so zeigen Sie potentiellen Bewerbern, die Ihre Antworten lesen, dass Sie als Unternehmen die Kritik ernst nehmen und darauf professionell reagieren. Um die Glaubwürdigkeit zu erhöhen sollten Sie in den Antworten Ihren vollen Namen und die Abteilung sowie Position nennen, damit sich die betreffenden Personen bei Gesprächsbedarf bei Ihnen melden können.

#5 Aktive Feedbackkultur etablieren

Überlassen Sie das Feedback geben nicht nur ehemaligen Mitarbeitern und anonymen Nutzern im Internet! Es lohnt sich schon frühzeitig und vor allem automatisiert und damit auch regelmäßig Feedback von Mitarbeitern und Bewerbern einzuholen. Mit Hilfe der Feedback Solution wird Feedback der Bewerber automatisch gesammelt und kann jederzeit durch eine bereits bestehende Schnittstelle auf das kununu Profil des Unternehmens exportiert werden, bis hin zur Mitarbeiterbefragung im Laufe des Onboarding-Prozesses. Somit können Sie aktiv Ihre Arbeitgeberbewertung auf Kununu verbessern. Mehr über die Feedback Solution erfahren.

#6 Mitarbeiter zu Bewertung animieren

Zufriedene Mitarbeiter sind DAS Aushängeschild für jedes Unternehmen. Nur leider äußern sich viel öfter die unzufriedenen. Bitten Sie doch daher Ihre Mitarbeiter, die Außenwirkung Ihres Unternehmens zu unterstützen und eine Bewertung auf einem Bewertungsportal abzugeben. Dies kann zum Beispiel nach einem konstruktiven Mitarbeitergespräch oder der Einarbeitung einer neuen Arbeitskraft geschehen.

Was man von Bewertungsplattformen lernen kann

Sie sollten sich klarmachen, dass die meisten Bewertungen nicht per se böse gemeint sind. Oft wird nur auf Missstände aufmerksam gemacht oder auf gute Erfahrungen hingewiesen, die Sie als Hilfe zur Verbesserung Ihres Employer Brandings verstehen sollten. Mit der Umsetzung der oben genannten Tipps und kleinen Tools zur aktiven Einholung von Feedback, können Sie Ihre Arbeitgeberbewertung deutlich verbessern.



Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Antworten

Fordern Sie Ihre Live Demo an

Entdecken Sie softgarden kostenlos & unverbindlich!
Erfahren Sie in einer persönlichen Live Demo alles über die Rundum-Lösung für Ihr Recruiting.

Your data is transmitted SSL-encrypted.