Die kritische Zeit bis zur Bestätigung der Bewerbung

In der heutigen Zeit wird nicht nur eine ständige Erreichbarkeit sondern auch eine kurze Reaktionszeit erwartet. Somit wünscht auch der Bewerber eine zeitnahe Eingangsbestätigung seiner Unterlagen. Kurze Reaktionszeiten können daher von der Professionalität eines Unternehmens zeugen. Die Recruiting Experience steigt für den Bewerber erheblich, wenn er eine zeitnahe und personalisierte Antwort erhält, da er die Gewissheit hat, dass seine Bewerbung eingegangen ist.

Um dies zu gewährleisten, müsste der Personaler in regelmäßigen Abständen seinen E-Mail Posteingang checken. Bedeutet aber auch, das er quasi den ganzen Tag vor dem Bildschirm sitzen muss und wartet, dass eine Bewerbung eingeht, nur damit er sofort reagieren kann. Schlecht nur, dass er nicht 24 Stunden am Stück arbeiten kann. Das ständige Checken des E-Mail-Postfaches ist nicht nur zeitaufwendig, es hindert den Personaler zudem daran sich auf seine eigentliche Arbeit zu konzentrieren. Ist eine Bewerbung eingegangen, muss er nicht nur eine Bestätigung an den Bewerber, sondern auch an den Fachbereich verschicken. Erledigt der Personaler das manuell, sind mindestens 15 Min. vergangen, ohne die Zeit zu berücksichtigen, bis der Eingang der Bewerbung festgestellt wurde. Überschlagen Sie mal, wie viel Zeit verloren geht, wenn Sie nur 10 Bewerbungen pro Tag bearbeiten müssen.

Mit einer E-Recruiting Software, kann dem Kandidaten schnell signalisiert werden, dass seine Bewerbung erfolgreich eingegangen ist und ohne Mehraufwand, wird die Bestätigung auch noch personalisiert verschickt – denn das kann ein gutes System automatisch erledigen. Gleichzeitig kann ein Hinweis über den Eingang der Bewerbung an den Recruiter und an den Fachbereich verschickt werden. Spart viel Zeit und alle Beteiligten sind immer bestens informiert. Der Bewerber hat den Vorteil, dass er eine schnelle Bestätigung bekommt und der Recruiter muss nicht immer und jederzeit erreichbar sein, um eine Bestätigung zu verschicken.

Und das ist nur die Eingangsbestätigung einer Bewerbung. Was ist mit der Absage, der Einladung zum Vorstellungsgespräch, Terminabsprachen und anderem Schriftverkehr? Machen Sie es sich doch nicht komplizierter als es sein muss und managen Sie die gesamte Korrespondenz in einem Bewerbungsprozess genauso einfach und effektiv wie die Eingangsbestätigung. Dazu haben wir im nächsten Newsletter aber noch mehr Infos.

P.S.: Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass nichts unverschämter ist als nach einem Gespräch gar nichts mehr zu hören. Denken Sie daran, man sieht sich immer 2x im Leben – wie man so schön sagt.

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Antworten