Welcher Bewerber passt, wenn sich sowieso alles verändert?

Es wird zunehmend schwerer offene Stellen zu besetzen und durch die vielen Möglichkeiten für Arbeitnehmer auch zunehmend schwerer diese Mitarbeiter zu halten. Soviel zu den Herausforderungen – da wir bei softgarden sind, sprechen wir ganz bewusst nicht von “Problemen” ;).

Umso wichtiger ist es deshalb, sich auf die veränderte Situation einzustellen, denn es liegt durchaus großes Potenzial in den sich wandelnden Rahmenbedingungen für Recruiter und deren Unternehmen. Denn wenn Arbeitnehmer zunehmend den Arbeitsplatz wechseln, dann könnte die gute Nachricht lauten, dass sie ggf. zu Ihnen wechseln möchten.


Solche dynamische Zeiten erfordern dementsprechend flexible Köpfe, die Veränderungsprozesse konstruktiv begleiten können. Ein Fundus an kreativen, flexiblen und motivierten Talenten kann sich hinter dem Schlagwort “Quereinsteiger” verbergen…

Quereinsteiger sind Menschen, die sich beruflich aktiv umorientieren möchten. Für den ein oder anderen Bedenkenträger heißt das “Oje, die kommen doch dann mit wenig inhaltlichem Wissen und müssen aufwändig eingearbeitet werden!” Darauf können wir zwei Antworten geben.

Erste Antwort: Natürlich kann man nicht jede Stelle mit einem Quereinsteiger besetzen. Manche sensiblen Stellen benötigen fundiertes Fachwissen, daran kommt niemand vorbei. Wir würden z.B. niemandem dazu raten einen Quereinsteiger in einem hochspezialisierten Labor aufzunehmen oder, um die Statik eines Gebäudes zu berechnen. In diesen Fällen brauchen Unternehmen wirklich passgenaue Puzzleteile.

Antwort Nummer 2 bezieht sich auf die Einleitung. Um auf veränderte Situationen regieren zu können, kann es oft helfen jemanden an der Seite zu haben, der eine andere Perspektive und damit frische Ideen mitbringt. Zudem sind Quereinsteiger hochmotiviert, da sie sich den Schritt für ihre Bewerbung gründlich überlegt haben und sich demnach mit Initiative einbringen möchten. Ganz konkret sind sie dort zu gebrauchen, wo die inhaltliche Anbindung nicht allzu schwer fällt und die verantwortlichen Vorgesetzten festgefahrene Strukturen überdenken wollen oder müssen und dafür neue Impulse in ihren Teams benötigen.

Haben Sie bereits Erfahrung mit Quereinsteigern sammeln können, oder sind Sie selber einer? Dann freuen wir uns über einen Kommentar von Ihnen!

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Antworten